FASTEN

Gewichtsreduktion

Abnehmen und sich trotzdem wohl fühlen!
Dabei unterstütze ich Sie!

Mein Angebot:

- Zusammenhänge im Bereich Ernährung darstellen(z.B. Nährstoffe, Säure-Basen, Zusatzstoffe, Nahrungsmittelergänzungen)
- Kennenlernen einer auf Dauer durchführbaren genussvollen und vollwertigen Ernährung
- Bewusstsein erlangen, in welche Richtung die „Diät“ bzw. das Leben gehen soll
- erfolgreiche Gewichtsabnahme durch Herstellung des emotionalen Gleichgewichts
- Körperwahrnehmungs-,Bewegungs- und Entspannungsübungen
- 6-Punkte Programm: Abnehmen mit den Prinzipien der bewussten Erschaffung

Basenfasten

Gesund Entsäuern - Entschlacken - Abnehmen

Das Basenfasten ist ein milde Form des Fastens. Im Gegensatz zum strengen Heilfasten darf man essen, jedoch nur bestimmte Nahrungsmittel.
Es wird also nicht gehungert, sondern das Angebot an Speisen ist sogar relativ groß, durchaus abwechslungsreich und vielseitig. Es wird darauf geachtet, dass nur basenbildende Nahrung auf den Tisch kommt. Als angenehmer Begleiteffekt verliert man ganz nebenbei und schonend ein paar Pfunde. Gefürchtete Schwächezustände und Heilkrisen entstehen kaum.

Leiden Sie an Magen- und Darmbeschwerden, Herz- und Kreislaufproblemen, Allergien, Hautunreinheiten, Stress, ständiger Müdigkeit und Gereiztheit, depressiven Phasen, Schlafstörungen, Übergewicht, Infektanfälligkeit, Pilzerkrankungen, Migräne, rheumatoide Zustände, usw? Chronische Krankheiten gehen meist mit einer Übersäuerung des Körpers einher.

Durch den vorübergehenden ein- bis zweiwöchigen Verzicht von säurebildenden Nahrungsmitteln wird der Stoffwechsel entlastet und umgestimmt. Der Körper hat Zeit, sich zu regenerieren.

Schlanke Menschen können sich an den basischen Speisen satt essen und auch Zwischenmahlzeiten einbauen.Übergewichtige reduzieren die Essmenge. Jeder macht es so, wie es ihm beliebt und wie es in seinen Tagesablauf passt.

Fasten trägt zur Klärung und zum Abbau von Aufgestautem bei. Der Körper erhält wieder sein Säure –Basen-Gleichgewicht. Das Immunsystem wird gestärkt. Sie werden belohnt mit Vitalität und Wohlbefinden. Neue, frische Energie hat Platz!
Nach oben

Heilfasten
Fasten ist nicht hungern! Es ist der freiwillige, bewußte Verzicht auf feste Nahrung und Genußmittel für einen begrenzten Zeitraum. Dabei werden die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt. Beim "Buchinger"- Fasten wird die übliche Nahrung durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr ersetzt (Fastensuppe, Tee, Wasser, Obst- u. Gemüsesäfte).

Beim richtig durchgeführten Fasten entsteht kein Hungergefühl aber gute Leistungsfähigkeit. Viel Bewegung und genügend Ruhepausen tragen zum Fastenerfolg bei.

Das Ziel des Fastens ist die Darmreinigung und die Ausscheidung von Schlacken- und Giftstoffen. Ein gut funktionierender Darm ist für das Immunsystem von großer Bedeutung.

Während der Fastenzeit haben Sie die Möglichkeit, mit alten Gewohnheiten zu brechen und Raum und Zeit für Neues zu schaffen, das Sie hinterher in Ihren Alltag integrieren können.

Als erfahrene Fastenleiterin stehe ich Ihnen bei Unklarheiten und eventuellen Beschwerden mit Rat und Tat zur Seite.
Sie erhalten auch Anregungen für "die Zeit danach".
Nach oben